A4: Ausweichmanöver endet auf Lärmschutzwall

Ein bisher unbekannter Pkw befuhr am Dienstag, gegen 11 Uhr, die A 4 in Richtung Eisenach.

Etwa 4,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal scherte der Pkw nach links in den mittleren Fahrstreifen zum Überholen aus.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich nach Aussage der Polizei der 45-jährige Fahrer eines 3er BMW vom mittleren Fahrstreifen nach links aus und streifte dabei die Mittelschutzplanke.

Danach kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem rechten Lärmschutzwall zum Stillstand. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Am BMW und der Mittelschutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro. Verletzt wurde niemand. Das Autobahnpolizeirevier Chemnitz hat Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.