A4 bei Burkau: Jaguar geht in Flammen auf

Ein Jaguar ist auf der Autobahn 4 in Ostsachsen am Freitagmorgen vollständig ausgebrannt.

Das Auto hatte gegen 07.15 Uhr kurz vor de Anschlussstelle Burkau (Landkreis Bautzen) vermutlich wegen eines technischen Defekts Feuer gefangen. Dem Fahrer gelingt es noch, das Auto auf den Standstreifen zu steuern.

Alle Insassen können sich und ihre wichtigsten Habseligkeiten in Sicherheit bringen. Wegen der im Pkw eingebauten Autogasanlage besteht akute Explosionsgefahr. Die Feuerwehr rückt an, das Auto brennt dennoch vollständig aus. Die Autobahn ist zeitweise in beiden Fahrtrichtungen wegen der starken Rauchentwicklung gesperrt.

Im Nachgang hat sich herausgestellt, dass der 37-jährige Fahrer (Pole) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Quelle: News Audiovision