A4 bei Chemnitz: Lastzug gerät in Brand

Beim Brand eines Lastzuges ist am Dienstagvormittag auf der A4 bei Chemnitz Schaden in noch unbekannter Höhe entstanden.

Ein Lastzug ohne Ladung war gegen 10.30 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Dresden unterwegs. Kurz vor der Raststätte Auerswalde bemerkte eine Streife der Autobahnpolizei Qualm und Brandgeruch am Lkw. Die Polizisten hielten das Fahrzeug an, der Trucker steuerte den Lastzug auf den Parkplatz an der Raststätte, Polizeibeamte alarmierten die Feuerwehr.

Offenbar hatte sich die Lichtmaschine des Lkw vermutlich wegen eines technischen Defekts entzündet. Der Trucker konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr rückte sehr schnell an und konnte verhindern, dass der Lkw völlig ausbrannte.

Der Parkplatz war in Richtung Dresden zeitweise gesperrt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.