A4 bei Nossen: Reifenpanne mit bösen Folgen

Reifenpanne mit bösen Folgen auf der A4 am Dreieck Nossen am Donnerstagmorgen:

Ein polnischer Lkw musste gegen 05.30 Uhr wegen einer Reifenpanne anhalten. Der Trucker steuerte den Lastzug auf den linken Fahrstreifen und wollte dort das Rad wechseln. Polizeibeamte kamen hinzu und wollten den Lkw auf den Standstreifen lotsen.

Bei dieser Aktion fuhr ein weiterer Lastzug auf einen Skoda auf. Dabei wurden drei Personen schwer verletzt und kamen ins Krankenhaus. Der Fahrer des Pannen Lkw blieb unverletzt. Der Verkehr in Richtung Dresden wird an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es kam dennoch zu Behinderungen.

Quelle: News Audiovision