A4: Drei Verletzte und zwei Totalschäden

Die A4 ist am Montagmorgen aufgrund eines schweren Unfalls für drei Stunden voll gesperrt worden.

Dort kam aus bisher unklarer Ursache ein BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Von dort schleuderte der BMW zurück auf die Fahrbahn und blieb im rechten Fahrstreifen stehen. Ein nachfolgender Ford Escort fuhr auf den BMW auf und schob ihn von der Fahrbahn. Der Fahrer eines zweiten Ford Escort konnte dem Unfall ausweichen, fuhr allerdings bei dem Fahrmanöver in die Mittelleitplanke. Die Unfallverursacherin sowie der Fahrer des ersten Ford Escort trugen bei dem Unfall leichte Verletzungen davon. Schwer verletzt wurde der 27-jährige Beifahrer im BMW. Am BMW und dem damit kollidierten Ford entstand jeweils Totalschaden.

++
Unsere Reisetipps