A4: Getränkelaster brennt aus – Autobahn gesperrt

Auf der A4 ist ein mit Getränken beladener LKW kurz vor der Abfahrt Dresden-Hellerau ausgebrannt. Der Fahrer konnte sich unverletzt retten. Erschwert wurde der Einsatz der Feuerwehr durch eine fehlende Rettungsgasse. +++

Beim Brand eines Getränkelasters ist auf der Autobahn 4 bei Dresden am Mittwochmorgen hoher Schaden entstanden. Der mit alkoholfreien Getränken beladene Lkw hatte gegen 06.30 Uhr vermutlich wegen eines technischen Defekts in der Nähe der Anschlussstelle Hellerau Feuer gefangen. Der Trucker konnte den Lkw noch auf den Standstreifen steuern und sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Der Lastzug brannte trotz des schnellen Löscheinsatzes der Feuerwehr vollständig aus, auch die Ladung wurde vernichtet. Aus dem Fahrzeug liefen große Mengen Diesel aus, die durch die Feuerwehr aufgefangen werden mussten.

Die Autobahn ist in Richtung Görlitz zeitweise voll gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Einsatzfahrzeuge hatten wiederum Probleme, an die Havariestelle zu gelangen. Autofahrer hatten keine Rettungsgasse gebildet.

Quelle: News Audiovision