A4 Glösa-Draisdorf: Vier Schwerverletzte

Gegen 18.00 Uhr wollte am Dienstag der 22-jährige Fahrer eines Peugeot 206 an der Anschlussstelle Glösa auf die A 4 in Fahrtrichtung Dresden auffahren.

Dabei geriet der Peugeot beim Durchfahren eines Kurvenbereiches ins Schleudern, schleuderte auf die Hauptfahrbahn und kollidierte dort mit einem in der linken Fahrspur fahrenden VW Tiguan. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer sowie die Beifahrer schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden von insgesamt ca. 40.000 Euro.

Infolge des oben geschilderten Unfalls ereignete sich noch ein Nachfolgeunfall. Die nachfolgende Fahrerin eines VW Passat richtete ihre Aufmerksamkeit auf den sich vor ihr gerade ereigneten Unfall und streifte dabei seitlich einen Lkw. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Hier beziffert sich der entstandene Sachschaden auf ca. 5.000 Euro.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar