A4: In Leitplanke geschleudert

Der 25-jährige Fahrer eines Mazda 5 war am Montag auf der A4 unterwegs, als er nach seinen Angaben einem vorausfahrenden Transporter VW Crafter ausweichen musste.

Dabei geriet der Mazda ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke. Hierbei entstand mit ca. 20.000 Euro am Mazda wirtschaftlicher Totalschaden, der Schaden an der Leitplanke beziffert sich auf ca. 1.000 Euro.

Verletzungen zog sich der 25-Jährige bei dem Unfall keine zu. Eine Berührung mit dem Transporter fand nicht statt. Der Transporter-Fahrer fuhr weiter. Anhand des amtlichen Kennzeichens, durch eine Zeugin bekannt geworden, konnte der 30-Jährige jedoch ausfindig gemacht und aufgesucht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar