A4: „nur“ Sachschaden bei Auffahrunfall

Ein 66-jährige Audi-Fahrer ist gestern auf der A4 auf einen vorausfahrenden Lkw mit Anhänger gefahren.

Der 47-Jährige Fahrer war in Richtung Aachen unterwegs. Etwa zwei Kilometer nach dem Dreieck Chemnitz fuhr er vermutlich aus Unaufmerksamkeit auf den Mercedes auf. Dabei löste sich der Anhänger vom Lkw und blieb quer auf dem mittleren Fahrstreifen stehen. Ein nachfolgender Skoda-Fahrer konnte dem Hänger nicht mehr ausweichen und kollidierte mit diesem. Bei dem Unfall blieben alle drei Fahrzeugführer unverletzt. An den Fahrzeugen entstand allerdings ein Sachschaden von ca. 26 500 Euro.