A4: Reifenplatzer mit Folgen

Lichtenau: In der Nacht zum Mittwoch war ein polnischer Sattelzug Scania zwischen Dresden und Chemnitz unterwegs.

Zwischen den Anschlussstellen Frankenberg und Chemnitz-Ost platzte der rechte Vorderreifen der Zugmaschine. Der Sattelzug kam infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte ca. 100 Meter Leitplanke, zwei Leitpfosten und eine Notrufsäule.

Der 30-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 82.000 Euro.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar