A4: Schwerer Busunfall

Am Donnerstagmorgen ist es auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Frankenberg und Chemnitz-Ost zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Laut Polizei war ein polnischer LKW ins Schleudern geraten und der hinter ihm fahrende Reisebus konnte nicht mehr ausweichen. Der mit 32 Personen besetzte Bus kam ebenfalls ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanke und kippte um. Nach ersten Erkenntnissen wurden dabei 9 Insassen schwer und 20 weitere leicht verletzt. Die Unfallursache ist derzeit noch völlig unklar. Die A 4 musste bis 8.30 Uhr voll gesperrt werden. Einen ausführlichen Bericht sehen Sie heute Abend ab 18.00 Uhr in der Drehscheibe Chemnitz bei SACHSEN FERNSEHEN.