A4: Unaufmerksamkeit: Laster rammt 40-Tonner in Ausfahrt

A4 bei Chemnitz: Am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr ist es auf der Bundesautobahn 4 am Rasthof Auerswalder Blick zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

+Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!+

Der 31-jährige Fahrer eines Lkw-Sattelzuges Renault war am Mittwochmorgen auf der A 4 unterwegs und wollte in die Rastanlage „Auerswalder Blick“ einfahren. Er befand sich schon auf dem Verzögerungsstreifen, als sich von hinten ein Lkw MAN näherte, dessen 36-jähriger Fahrer offensichtlich zu weit rechts fuhr.

Im weiteren Verlauf kollidierte der MAN mit dem Auflieger des Renault. Danach kam der MAN von der Fahrbahn ab und kollidierte noch mit der Leitplanke. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand blieben beide Lkw-Fahrer bei dem Unfall unverletzt. Am MAN entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro, am Renault-Sattelzug in Höhe von ca. 19.500 Euro und an der Leitplanke in Höhe von ca. 700 Euro.

Es bildete sich Rückstau von bis zu drei Kilometern Länge.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar