A4: Von der Autobahn auf die Wiese

Am Donnerstag befuhr der 26-jährige Fahrer eines Lkw-Sattelzuges MAN mit Anhänger die A4 in Fahrtrichtung Dresden.

Etwa vier Kilometer nach der Landesgrenze Thüringen – Sachsen kam er vermutlich wegen Unaufmerksamkeit von der Fahrbahn ab und in der Folge auf einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Dabei beschädigte der Sattelzug ein Verkehrszeichen sowie eine Kilometertafel. Außerdem wurde der Tankbehälter des Lkw bei dem Unfall beschädigt, wodurch Dieselkraftstoff ins Erdreich gelangte. Flurschaden Der vorläufig geschätzte Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 15.000 Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar