A4: VW kracht in Leitplanke, Drei Verletzte

Auch der Erste Weihnachtsfeiertag verlief nicht ohne schwere Unfälle, so wie auf der Autobahn 4 bei Chemnitz am Freitagmorgen.

Der Fahrer eines VW hatte vermutlich wegen Sekundenschlafs gegen 07.30 Uhr in der Nähe der Anschlussstelle Chemnitz Ost die Kontrolle über das Auto verloren. Der VW geriet ins Schleudern und krachte in die Mittelleitplanke.

Von den vier Insassen wurden drei Menschen verletzt, darunter ein Kind. Ein kleiner Hund konnte unverletzt gerettet werden.

Der linke Fahrstreifen war etwa zwei Stunden gesperrt. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar