A4: VW prallte gegen Reisebus

Die A4 ist am Donnerstagabend wegen einem schweren Unfall zeitweilig voll gesperrt worden.

Wie die Polizei mitteilt, wollte kurz nach 20 Uhr der Fahrer eines Mercedes-Gelenkbusses an der Anschlussstelle Wüstenbrand die A4 verlassen. Der Fahrer des VW-Polo dahinter bemerkte das, offenbar aus Unachtsamkeit, zu spät und krachte ungebremst in den Bus. Bei dem Aufprall wurde der VW-Fahrer schwer verletzt, der Busfahrer kam mit dem Schrecken davon, Fahrgäste waren nicht im Bus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 12.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn musste voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von ca. 1,5 Kilometer Länge.