A72: Sattelzug schleudert in Leitplanke – 35.000 Euro Schaden

Oelsnitz, OT Taltitz: Wegen unangepasster Geschwindigkeit kam auf der A72 am Donnerstagnachmittag ein ukrainischer Sattelzug ins Schleudern und prallte in die Leitplanke.

Der 55-jährige Fahrer des LKW Iveco verlor bei starkem Regen kurz nach der Anschlussstelle Pirk (Fahrtrichtung Chemnitz) die Kontrolle über seinen Sattelzug. In der Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab und krachte in die Mittelschutzplanke. Anschließend drehte sie das Fahrzeug und blieb entgegengesetzt der Fahrtrichtung stehen.

Durch einen aufgerissenen Tank verteilte sich Dieselkraftstoff auf der gesamten Fahrbahn. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro. Zur Bergung des Fahrzeuges und Säuberung der Fahrbahn musste die Autobahn in Richtung Chemnitz bis kurz vor 21 Uhr voll gesperrt werden.

Der Fahrverkehr wurde an der Anschlussstelle Pirk abgeleitet. Teilweise bildete sich ein Rückstau bis zu einer Länge von vier Kilometern.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar