A72: Unfall mit ungeahnten Folgen

Reichenbach/V.: Freitagfrüh, kurz vor 6 Uhr, ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Reichenbach und Treuen, in Fahrtrichtung Hof, ein Verkehrsunfall.

Ein Kleintransporter war auf der überfrorenen Fahrbahn ins Schleudern geraten. Durch die Drehung des Fahrzeuges öffneten sich die Hecktüren und die Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn. Ein nachfolgen-der Citroen musste bremsen und krachte in die Mittelleitplanke. Die Schäden werden mit etwa 8.000 Euro beziffert.

Kurz nachdem sich Fahrer und Beifahrer des Transporters das Missgeschick auf der Autobahn angeschaut hatten, stiegen sie in ihr Fahrzeug und such-ten das Weite. Grund hierfür war wohl die verlorene Ladung. Es handelt sich bei dieser um eine erhebliche Menge von Zigaretten ausländischer Herkunft. Der Verdacht einer illegalen Einfuhr liegt nahe.

Ein kleiner Teil der Ladung wurde durch vorbeifahrende Fahrzeuge zerstört. Trotzdem zählten die Kräfte mehr als 5.000 Schachteln. Diese werden dem Zoll zur weiteren Bearbeitung übergeben, welcher auch in dem Steuerstraf-verfahren ermittelt.

Die Fahndungsmaßnahmen nach dem Transporter verliefen bislang erfolg-los. Bei der Beräumung der Unfallstelle waren Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks im Einsatz.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung