Ab 2019 wird es genügend Kitas in Leipzig geben

Leipzig – Kitas sind in der Messestadt Mangelware. Viele Eltern wissen bereits nach der Geburt des Kindes das sie in nur einem Jahr keine Unterkunft zur Betreuung bekommen werden. Bis 2019 soll sich die Situation geändert haben.

Mangelware Kitas. Seit Jahren ist es eines der wichtigsten Themen in der Stadt – die Kinderbetreuung. So ist es in Leipzig für die meisten Eltern ein riesiges Problem innerhalb eines Jahres einen Kitaplatz für ihre Neugeborenen zu organisieren. Ein Problem was mit vielen neuen Kitas beseitigt werden soll. Eine dieser Einrichtungen feierte nun Richtfest und ist nebenbei nicht nur eine Kita erklärt uns Thomas Fabian, Bürgermeister für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule in Leipzig.

94 Bauprojekte wurden seit 2013 bereits fertiggestellt, doch nur 22 Einrichtungen baute die Stadt Leipzig selbst. Der Rest wurde über 25 Jahre angemietet. Ein Modell, bei dem der Steuerzahler rund 74 Millionen extra drauflegt. Dieses Ergebnis ergab eine Studie, die von der Leipziger Linksfraktion rund um Sören Pellmann beauftragt und am Montag der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Die Stadt wird jedoch weiterhin an diesem Konzept festhalten, da viele Grundstücke sonst nicht bebaut werden können erklärt Schul-Bürgermeister Fabian und er hat zusätzlich ein Versprechen für alle Eltern. „Ich gehe davon aus das im Laufe des nächsten Jahres genügend Kitaplätze zur Verfügung stehen.“

Bleibt also zu hoffen, dass das Versprechen eingehalten werden kann und sich die Kita-Situation in Leipzig in den nächsten Jahren wieder deutlich entspannt.