Ab Montag keine Straßenbahnen auf der Borsberg- und Schandauer Straße

Ab Montag wird es ernst auf der Borsbergstraße in Dresden-Striesen. Dann gehen die Bauarbeiten in die heiße Phase und die Umleitung der Straßenbahn beginnt. +++

Ab Montag 4 Uhr stellen die Dresdner Verkehrsbetriebe die Straßenbahn auf dieser Achse ein.

Für die Linien 4, 10 und 12 ergeben sich zahlreiche Linienänderungen.

Für die 4 und die 10 fahren zwischen dem Krankenhaus St.-Joseph-Stift und dem Johannisfriedhof in Tolkewitz ersatzweise Busse. Je nach Baufortschritt müssen auch die Busse den ausgeschilderten Umleitungen für Autofahrer folgen.

Dresden erneuert bis November einen zwei Kilometer langen Abschnitt der Borsberg und Schandauer Straße zwischen Anton-Graff-Straße und Junghansstraße.

In diesem Zuge erneuern auch die Dresdner Verkehrsbetriebe Gleise und Fahrleitung.

Über den nächsten Winter soll die Straßenbahn wieder fahren, bevor die nächsten Abschnitte in Angriff genommen werden.

Die Kosten für den ersten Bauabschnitt für Gleis-, Straßen- und Tiefbau aller Medien belaufen sich auf 14 Millionen Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar