AB SOFORT: Eingeschränkte Befahrbarkeit der Nossener Brücke

An der Brücke im Dresdner Stadtteil Löbtau werden für ein Jahr Messungsarbeiten vorgenommen. Befahrbarkeit der Fabrikstraße ist eingeschränkt. +++

Seit vergangener Woche wird die Nossener Brücke für die Dauer von etwa einem Jahr gründlich untersucht.

Im Beton der Brücke hatte das Straßen- und Tiefbauamt eine Zunahme der Rissanzahl und -weiten festgestellt. Nun werden mit Hilfe von elektronischen Messsensoren die Rissbewegungen gemessen und mögliche Einflussfaktoren wie Verkehr oder Außentemperaturen überprüft.

Ob und welche Maßnahmen zur Sicherung des Verkehrs getroffen werden, kann das Straßen- und Tiefbauamt erst nach Vorliegen der Untersuchungsergebnisse entscheiden.

Aufgrund der Messungen und dem damit verbundenen Aufbau der Messtechnik ist der Verkehr auf der Fabrikstraße unterhalb der Nossener Brücke für etwa ein Jahr halbseitig eingeschränkt. Die Straße ist in dieser Zeit aus beiden Richtungen wechselseitig befahrbar.

Quelle: Amt für Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar