Abenteuerliches beim Leipziger Hörspielsommer 2010

Wie verbringn sie am Liebsten ihre Freizeit? Im Richard-Wagner-Hain in Leipzig kann man auf eine ganz besondere Art entspannen – in dem man einfach mal ZUHÖRT. Leipzig Fernsehen hat sich am Donnerstag bei bestem Hörspielwetter von dem Spektakel überzeugt.

Auf der Wiese lümmeln, die Augen geschlossen und mit Pippi Langstrumpf auf Reisen gehen.
Das ist bei Deutschlands größtem Festival für Hörspielfreunde möglich. Seit dem 16. Juli lädt der Hörspielsommer e.V. zum Open-Air-Hörvergnügen – zehn Tage lang mit etwa 90 Hörspielen aus ganz Europa und das völlig kostenlos. 2003 konnten Hörspielfreunde zum ersten Mal in Leipzig den verschiedensten Geschichten lauschen. Die Idee für das Festival kam Initiatoren Sophia Littkopf schon ein Jahr zuvor.

Interview: Sophia Littkopf – Festivalinitiatorin

Dementsprechend gut wird der Hörspielsommer auch in diesem Jahr wieder angenommen. Hunderte große und kleine Gäste tummeln sich am Richard-Wagner-Hain in Leipzig und entdecken die Faszination Hörspiel.

Interview: Sophia Littkopf – Festivalinitiatorin

Noch bis Sonntag werden Geschichten und Erzählungen durch den Hain wandern. Den Abschluss machen das Hörspiel „Fisch – Farce für den Film“ und eine choreographierte Feuershow der Gruppe Iskra. Also nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch für die Augen und nicht zuletzt auch für die Seele.