Abiturstart in Sachsen

Am Dienstag beginnen 7.800 Abiturienten die Prüfungen mit dem Fach Deutsch. Insgesamt muss jeder Abiturient fünf Prüfungen, davon drei schriftliche, absolvieren. Die Zeugnisse werden in der Zeit vom 28. Juni bis 7. Juli vergeben. +++

Für die 7.800 Abiturienten der allgemeinbildenden Gymnasien, Abendgymnasien sowie Kollegs wird es am kommenden Dienstag ernst: Mit dem Fach Deutsch beginnen am 16. April 2013 in Sachsen die Abiturprüfungen. „Ich wünsche den Schülern viel Erfolg und hoffe, sie können trotz großer Aufregung das Gelernte gut abrufen. Ich drücke fest die Daumen und bin mir sicher, unsere Lehrer haben die Schüler bestens auf diese Herausforderung vorbereitet. Für die Begleitung der Jugendlichen zur allgemeinen Hochschulreife möchte ich allen Lehrern danken. Vor allem auch denen, die durch ihre Mitarbeit in den Fachkommissionen die Abituraufgaben mit erstellt haben“, so Kultusministerin Brunhild Kurth zum Abiturstart in der kommenden Woche.

Gestartet wird mit den schriftlichen Prüfungen im Fach Deutsch. In einer 5-stündigen Klausur im Leistungskurs bzw. 4-stündigen im Grundkurs müssen die Schüler ab 8 Uhr Texte erörtern oder interpretieren. Einige Tage später müssen dann alle Abiturienten ihre Kenntnisse in Analysis, Geometrie und Wahrscheinlichkeitsrechnung anwenden. Wer sein eigenes Wissen noch einmal testen möchte, kann dazu die Prüfungsaufgaben der vergangenen Jahre heranziehen. Mit einem Passwort, welches durch den Fachlehrer zur Verfügung gestellt wird, können die Aufgaben unter www.bildung.sachsen.de/pa abgerufen werden. „Mit der allgemeinen Hochschulreife stehen den Absolventen alle Türen offen. Ich würde mich freuen, wenn sich einige Schüler für ein Lehramtsstudium begeistern können. Wer sich für das Lehramt Grundschule, Mittelschule und Förderschule entscheidet, hat besonders gute Einstellungschancen“, so Kurth und verwies auf die Internetseite: www.lehrer-werden-in-sachsen.de

Insgesamt muss jeder Abiturient fünf Prüfungen, davon drei schriftliche, absolvieren. Verpflichtend ist für alle eine schriftliche oder mündliche Prüfung in den beiden Fächern Deutsch und Mathematik. Außerdem muss sich unter den Abiturprüfungsfächern eine Naturwissenschaft (Biologie, Chemie oder Physik) oder eine Fremdsprache befinden. In der schriftlichen Grundkurs-Prüfung können die Schüler unter anderem auch die Fächer Geographie oder Geschichte sowie Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft wählen.

Die mündlichen Prüfungen finden im Zeitraum vom 13. Mai bis zum 5. Juni 2013 statt. Für Schüler, die zum Beispiel durch Krankheit nicht an den regulären Prüfungen teilnehmen können, gibt es zentrale Nachholtermine.

Die Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife werden in der Zeit vom 28. Juni bis 7. Juli 2013 übergeben. 2012 haben von insgesamt 7.200 zur Prüfung angetretenen Abiturienten 97,3 Prozent ihren Abschluss gemeistert. Die Durchschnittsnote lag an den allgemeinbildenden Gymnasien bei 2,3. Insgesamt 75 Abiturienten erreichten letztes Jahr die Traumnote 1,0.

Quelle: SMK – Sächsisches Staatsministerium für Kultus