Abschlussarbeiten der TU Dresden im Großen Garten

Im Palais im Großen Garten läuft derzeit die Ausstellung „Moderne Architektur im Palais“.

Diese Sonderausstellungen zeigt die 86 spannendsten Abschlussarbeiten des Lehrstuhls Wohnbauten der TU Dresden. Etwa die Hälfte dieser Arbeiten sind Überlegungen für Dresdner Projekte. So ist zum Beispiel eine Idee, das Gasometer zu einem Wohnhaus, indem sich auch Geschäfte ansiedeln können, umzubauen. Ein weiterer Entwurf zeigt die historische Mauer am Postplatz als Rahmen für ein Jugendhotel in der Innenstadt. Innerhalb dieser jährlichen Schau wird auch der Architekturpreis der TU Dresden verliehen. Zur Jury gehören unter anderem Professor Hermann Kokenge aus Dresden und Dipl.- Ing. Klaus Petersen aus Lübeck. Die Ausstellung ist noch bis zum 3. August zu sehen.