Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung – der 2. Weg zum Berufsabschluss

Suchen auch Sie die passenden Fachkräfte? Profitieren Sie vom Potential Ihrer angelernten Mitarbeiter/innen und nutzen Sie für Ihre Mitarbeiter/innen die Möglichkeit des nachträglichen Erwerbs des Berufsabschlusses über die Externenprüfung.

Wir klären Ihre Fragen wie:
Wie werden bisherige Berufserfahrungen des Arbeitnehmers genutzt? Welcher Beruf ist mit den Berufserfahrungen möglich? Wie werden Alltagsgeschäft und Nachqualifizierung aufeinander abgestimmt? Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten gibt es? Wie melden sich Interessenten zur Externenprüfung an?

Projektleiter Dr. Jens Matthes: „Wer langjährige Berufserfahrung hat, braucht keine lange Nachqualifizierung. Meistens reicht eine Prüfungsvorbereitung über einige Monate, um danach die Externenprüfung bei der zuständigen Stelle erfolgreich zu bestehen.“ Diese modularen Kurse finden berufsbegleitend statt und werden individuell an die Bedingungen des Betriebes und des Arbeitnehmers angepasst.

Das Projekt MoNA ist eine Initiative im Rahmen des Programms „Perspektive Berufsabschluss“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom ESF gefördert.

Wie das alles funktioniert? Erfahren Sie mehr – am 02. Juni ab 10 Uhr im tbz Leipzig zum Branchenfrühstück Metall!

Für persönliche Beratungsgespräche – auch in allen anderen Branchen – kommen wir gern zu Ihnen. Vereinbaren Sie einen Termin beim tbz Leipzig, Projekt MoNA, Telefon 0341-33611-419 oder per Email info@berufsabschluss.net.