Abstieg der Elberiesen besiegelt

Dresden – Vier Spieltage vor Schluss ist es amtlich. Das erste Jahr der Dresden Titans in der 2. Bundesliga bleibt ein reines Lehrjahr. Denn die Elberiesen verloren auch am Sonntagnachmittag gegen Baunach mit 76:85. Mit 24 Niederlagen aus 26 Spielen steht die Mannschaft von Trainer Liam Flynn damit als erster Absteiger fest.

Dabei hatten die Dresdner vor dem Spiel noch getönt, den Gegner mit 20 Punkten schlagen zu wollen. Und zunächst sah es für die Elberiesen auch sehr gut aus. Angeführt von Kapitän Walter Simon hatten sich die Hausherren schnell ein Polster von acht Punkten herausgespielt. Mit einer druckvollen Verteidigung zwangen die Dresdner das Farmteam aus Bamberg zu Fehlern und knüpften in der Offensive an die vergangenen Spiele an. Zur Pause führten die Titanen bereits mit 49:38.

Im dritten Spielabschnitt konnten die Dresdner ihren Vorsprung zwischenzeitlich gar auf 13 Punkte ausbauen. Doch wie schon so oft in dieser Saison konnten die Elberiesen den Vorsprung nicht über die Zeit bringen. Angeführt vom bundesligaerfahrenen Center Leon Kratzer kamen die Oberfranken immer näher heran. Als die Gäste im Schlussviertel dann erstmals wieder in Führung gingen, war die Moral der Dresdner endgültig gebrochen. Allein diese letzten zehn Minuten gingen mit 29:9 verloren. Nach der Heimniederlage gegen Baunach bleiben den Dresdner Korbjägern noch genau drei Spiele um den Fans ein halbwegs versöhnliches Saisonfinale zu bieten.