Abstimmung über Negativpreis „Prellbock“ beginnt

Sachsen- Ab dem ersten September können Verbraucher wieder für den Negativpreis „Prellbock“ abstimmen. Dieser wird an Unternehmen ausgegeben, welche dreist tricksen oder Verbraucher hinters Licht führen.

 

Bis Ende Oktober kann abgestimmt werden, welches Unternehmen am meisten abgezockt, verärgert oder enttäuscht hat. Sobald ein Unternehmen diesen Preis erhalten hat, reicht die Verbraucherzentrale Sachsen gleichzeitig eine Klage gegen das Unternehmen ein, um eine Verbesserung der Zustände zu erreichen. Der negativpreis „Prellbock“ wird aller zwei Jahre verliehen. Der „Prellbock 2019“ ging an die Marke PYUR.