Abzocke im Internet

Beim Einkaufen im Internet per Online-Überweisung müssen PIN- und TAN unbedingt geheim gehalten werden.

Darauf weist die Verbraucherzentrale Sachsen hin. Internet-Shops, die mit diesem neuen Online-Bezahlverfahren arbeiten, sollten prinzipiell gemieden werden. Kommt es nämlich zu einem Missbrauch, kann der Geschädigte nicht damit rechnen, dass seine Bank haftet.
Angewendet wird das risikobehaftete Bezahlverfahren zum Beispiel auf der Internetseite www.sofort-ueberweisung.de.

Bestellen Sie lieber etwas bei uns: Im Online-Shop von SACHSEN FERNSEHEN!