Ach du dickes Ei! Pelikane im Zoo Dresden brüten auf Fake-Eiern

Dresden - Die vergangenen Jahre flatterten die Pelikan-Eltern im Zoo oft von ihren Eiern weg, da ihnen die Brutzeit von 30-34 Tage offenbar zu langweilig wurde. Ein fataler Fehler! Krähen klauten sofort die Eier. Damit das dieses Jahr nicht passiert, wurden die abgelegten Eier in den Brutschrank gebracht. Dem Pärchen wurden stattdessen Gummi-Eier untergeschoben. Sollten kleine Pelikane schlüpfen, wäre das der erste Nachwuchs dieser Art in Dresden.

© SACHSEN FERNSEHEN

Ein Ei verschwand jedoch auch in diesem Jahr. Ein Pärchen jedoch legte nochmal ein echtes Ei nach. Auch zwei weitere Paare gesellten sich mit je einem Ei noch dazu. Während die Tierpfleger den drei "Echtbrütern" die Eier nicht mehr weggenommen haben, behalten auch die "Gummiball-Brüter" ihr Fake-Ei - damit es keinen Streit innerhalb der Gruppe gibt.

Leider werden diese „Gummiball-Brüter“ keinen Nachwuchs haben, weil die Eier im Brutschrank unbefruchtet waren. Zoo-Verwalter Matthias Hendel zu SACHSEN FERNSEHEN:  „Wir sind optimistisch, dass es in diesem Jahr vielleicht doch endlich mit dem Nachwuchs klappen könnte. Sicher ist das aber leider nicht."

© SACHSEN FERNSEHEN
© SACHSEN FERNSEHEN