Acht Millionen Euro für Frauenkirche

Mit weiteren acht Millionen Euro unterstützen der Freistaat Sachsen und der Bund den Aufbau der Dresdner Frauenkirche.

Ministerpräsident Georg Milbradt hatte sich vor einigen Wochen mit einer entsprechenden Bitte an Bundeskanzler Gerhard Schröder gewandt. Milbradt sicherte der Stiftung Frauenkirche die Unterstützung des Freistaates von vier Millionen Euro zu. Die Sächsische Staatsregierung hat den Wiederaufbau der Frauenkirche bisher mit 24,8 Millionen Euro gefördert. Trotz der Unterstützung durch Bund und Land benötigt die Stiftung Frauenkirche weitere finanzielle Hilfe. Private Spender aus Sachsen, Deutschland und der ganzen Welt haben bisher schon den weitaus größten Teil zur Finanzierung der Netto-Baukosten von 131,1 Millionen Euro beigetragen.Spendenkonto:Empfänger: Stiftung Frauenkirche Dresden, Konto: 0459488500, Bankleitzahl: 850 80000 bei der Dresdner Bank AG Dresden