ACHTUNG: Bestellung der ‚Blauen Tonne‘

Ab Januar 2012 wird es nicht mehr an allen Wertstoffcontainerstandplätzen in Dresden die Möglichkeit geben, Papier und Pappe abzugeben. Bis jetzt wurden 13.000 Blaue Tonnen bei der Stadt bestellt. +++

Fast 12 000 Dresdner Grundstückseigentümer folgten bislang dem Aufruf der Landeshauptstadt Dresden und bestellten rund 13 000 städtische Blaue Tonnen, die zu Beginn des neuen Jahres eingeführt werden. Dazu nutzten sie ein Bestellformular, das die Stadt mit Informationen zum neuen Altpapiersammelsystem im August an die Grundstückseigentümer versendet hat. „Die bisherigen Rückläufe zeigen, dass die Dresdner die städtische Blaue Tonne gut annehmen“, resümiert Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft. „Dennoch möchten wir die Dresdner weiter dazu aufrufen, sich für eine städtische Blaue Tonne zu entscheiden und eine Anmeldung vorzunehmen.“ Dies können alle interessierten Grundstückseigentümer nun auch mittels des Online-Formulars im Internet unter www.dresden.de/blauetonne nachholen. Außerdem gibt es dort zusätzliche Informationsmaterialen und aktuelle Neuigkeiten. 

An 312 Standplätzen werden die entsprechenden Wertstoffcontainer eingezogen. Die Adressen dieser Standplätze sind im Internet unter www.dresden.de/blauetonne einsehbar. Ab Dezember werden die betroffenen Wertstoffcontainer außerdem mit einem Aufkleber markiert. Dieser informiert die Bürgerinnen und Bürger auch, wo sie zu Beginn des neuen Jahres den nächstgelegenen Wertstoffcontainerstandplatz mit einem Container für Pappe/Knüllpapier bzw. Zeitungen/Zeitschriften finden. Die Altglascontainer bleiben hingegen an allen 639 Standplätzen bestehen.

Um noch mehr Dresdner auf die städtische Blaue Tonne aufmerksam zu machen, wird die Stadt ihre Öffentlichkeitsarbeit in der nächsten Zeit ausweiten. So erhalten alle Grundstückseigentümer Ende Oktober zusammen mit Ihrem Gebührenbescheid die neue Ausgabe der Abfall-Info, die noch einmal über die Vorteile und Bestellmodalitäten der städtischen Blauen Tonne informiert. Im November und Dezember folgen stadtweit Plakate und Postkarten. „Daher rechnen wir mit einem weiteren Anstieg der Bestellzahlen“, so Thiel.

Um ab Januar 2012 mit der planmäßigen Entleerung der städtischen Blauen Tonne beginnen zu können, ist vorgesehen, die ersten Haushalte ab 19. November mit städtischen blauen Abfallbehältern zu liefern. Den genauen Termin der Tonnenstellung teilt das von der Stadt beauftragte Entsorgungsunternehmen dem Grundstückseigentümer schriftlich mit.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!