Achtung! Betrüger locken mit lukrativen Versprechen

Chemnitz – Bereits am Dienstag wurde bei der Polizei ein dreister Betrugsfall angezeigt.

So erhielt am Montagvormittag ein 77-Jähriger einen Anruf eines angeblichen Vertreters eines Magazins. Dieser gaukelte dem Senior vor, er habe vor einiger Zeit bei einem Gewinnspiel mitgemacht und nun eine Pkw im Wert von 45.000 Euro gewonnen, oder wahlweise Bargeld im selben Wert.

Einen Haken habe der Gewinn jedoch: für die Überbringung fallen Unkosten in Höhe von 1.000 Euro an, die der Gewinner begleichen müsste. Diese müssen sofort per Überweisung oder Paysafe-Verfahren entrichtet werden. Die Geldübergabe sollte noch am selben Nachmittag erfolgen, was der 77-Jährige aber verneinte. Daraufhin wurde das Telefonat sofort beendet. Zu einer Geldübergabe oder entsprechenden Überweisung kam es nicht.

Warnung der Polizei

Aufgrund diesen Falles warnt die Polizei dringend davor, am Telefon auf Gewinnversprechen oder Geldforderungen jeglicher Art einzugehen. Sollten Zweifel hinsichtlich des richtigen Verhaltens aufkommen, empfiehlt es sich, Verwandte oder Bekannte und in jedem Fall die Polizei zu kontaktieren. Mitunter geben sich solche Betrüger auch als Familienmitglieder aus, die Notfälle vorgaukeln und dringend Geld benötigen würden. Auch in solchen Fällen ist der Polizeibeamte, der jederzeit unter der Notrufnummer 110 zu erreichen ist, ein geeigneter Ratgeber zu Verhaltensweisen.