Achtung: Kraftstoff-Betrüger!

Das Zollfahndungsamt Dresden warnt vor Kraftstoff-Betrügereien, die im Internet und per Werbe-Faxe angepriesen werden.

In dem speziellen Fall wird ein Farbstoff-Produkt beworben, das aus Heizöl Dieselkraftstoff macht. Anbieter ist eine Firma mit angeblichem Sitz in Leipzig. Wird der Farbstoff dem Heizöl zugesetzt, verfärbt sich dieses rot-violett, beeinflusst aber nicht die Nachweisbarkeit der dem Heizöl zugesetzten Kennzeichnungsstoffe. Der steuerbegünstige Kraftstoff ist nicht für den Betrieb von Fahrzeugen zugelassen. Werden Autofahrer damit vom Zoll erwischt, wird ein Strafverfahren wegen Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet.

Gehen Sie keine Risiken ein und tanken Sie ganz normal. Wir verraten, wo das am Preiswertesten geht…