Achtung! Neue Betrugsmasche

Chemnitz – Auf dem Kassberg ist eine 40-Jährige einem Telefonbetrüger aufgesessen.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Die Frau erhielt am Donnerstag mehrere Anrufe von angeblichen Mitarbeitern einer Softwarefirma. Diese behaupteten, dass der PC der 40-Jährigen von Viren befallen sei. Im Gespräch forderten die Anrufer sie auf, ihren Computer hochzufahren und Anweisungen zur Datensicherung zu befolgen. Dafür wurde die Frau aufgefordert ein Programm namens „Teamviewer“ herunterzuladen und auf ihrem PC zu installieren.

Nachdem das Programm installiert wurde, sollte die Frau einen geringen Geldbetrag per Onlinebanking überweisen, damit ihre Sicherheitslizenz verlängert werden könnte.

Als die Frau noch am selben Tag ihr Konto kontrollierte, dann der Schock. Anstatt des geringen Geldbetrages waren mehrere hundert Euro von ihrem Konto abgebucht worden.

Daraufhin erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Die Polizei rät deshalb eindringlich, nicht auf derartige Anrufe einzugehen. Persönliche Daten und Bankverbindungen sollten nie am Telefon preisgegeben und auf Geldforderungen nicht eingegangen werden.