Achtung Trickbetrüger

Am vergangenen Wochenende versuchten Unbekannte mit sogenannten „Schockanrufen“ Seniorinnen um ihr Geld zu bringen. Bislang sind der Polizei drei Fälle bekannt. +++

Bei dieser Betrugsmasche wurden offenbar gezielt ältere, russischstämmige Frauen angerufen. Die Täter gaben sich als Rechtsanwälte aus und berichteten über einen vermeintlichen Verkehrsunfall, den ein Angehöriger der Angerufenen verschuldet hätte. Da bei dem Unfall auch ein Kind zu Schaden gekommen sei, wäre nun eine erhebliche Schadensersatzzahlung notwendig. Ein Bote würde in Kürze vorbeikommen und das Geld abholen.

Die Betroffenen ließen sich jedoch nicht unter Druck setzten, beendeten die Gespräche und informierten die Polizei. In den drei bekannten Fällen kam es zu keiner Geldübergabe.

Die Polizei rät:
– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Geben Sie kein Geld in fremde Hände!
– Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu und informieren Sie die Polizei!

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!