Achtung Trickdieb in Dresden unterwegs!

unter dem Vorwand ihren Telefonanschluss überprüfen zu müssen, brachte am Montag ein Trickbetrüger eine Seniorin (86) an der Herzberger Straße um ihr Erspartes. Er stahl rund 4.500 Euro. +++

Bereits im Fahrstuhl sprach der Unbekannte die 86-Jährige, unter dem Vorwand ihren Telefonanschluss überprüfen zu müssen, an. Im Glauben, dass es sich tatsächlich um einen Mitarbeiter ihres Telefondienstes handelte, gewährte die Seniorin ihm schließlich den Zutritt zu ihrer Wohnung. Dort täuschte er zunächst die Prüfungshandlung vor. Als die später Betrogene den Raum kurz verließ, bediente sich der Mann kurzerhand, indem er zwei Briefumschläge mit rund 4.500 Euro aus einer Geldkassette stahl. In der Folge flüchtete er.

Bei dem Betrüger soll es sich um einen etwa 1,70 großen Mann um die 30 Jahre handeln. Er machte einen gepflegten Eindruck und sprach akzentfrei deutsch.

In diesem Zusammenhang fragt die Dresdner Polizei: Wer kann Angaben zu dem Mann machen oder von einem gleichgelagerten Fall berichten? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!