ACHTUNG: Trickdiebe in Plauen – Polizei bittet um Mithilfe

Eine 73-jährige Frau ist am Mittwoch in ihrer Wohnung an der Kaitzer Straße bestohlen worden. Zwei Diebinnen gelangten durch einen Zetteltrick in die Wohnung der Seniorin. +++

Zwei Frauen klingelten bei der älteren Dame und gaben vor, einem Nachbarn eine Nachricht hinterlassen zu wollen. Mit Hilfe dieses sogenannten Zetteltricks gelangten sie zunächst in das Treppenhaus und später in die Wohnung der Seniorin. In der Folge verwickelte sie die 73-Jährige in ein Gespräch. Unterdessen betrat eine unbekannte dritte Person die Wohnung, suchte nach Wertgegenständen und stahl ein Portmonee mit etwa 500 Euro Bargeld. Kurz darauf verließen die beiden Frauen die Wohnung. Einige Zeit später bemerkte die ältere Dame den Diebstahl und alarmierte die Polizei.

Eine der Frauen ist scheinbar 20 – 30 Jahre alt und etwa 165 – 170 cm groß. Sie war von normaler, schlanker Figur und machte einen sehr gepflegten Eindruck. Zur Tatzeit hatte sie blonde, leicht gewellte, ohrlange Haare und trug eine gelbliche bis orangefarbene Bluse.
Ihre Komplizin ist 25 – 30 Jahre alt, etwas kleiner (160 cm – 165 cm) und von untersetzter Statur. Zur Tatzeit trug sie ihre langen, dunkelbraunen, glatten Haare hinten zusammengesteckt. Bekleidet war sie mit einer hellen Bluse.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat die beschrieben Frauen gesehen? Bei wem wurde in ähnlicher Weise versucht, sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Die Polizei rät:
– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung!
– Bewahren Sie nur soviel Bargeld zu Hause auf wie unbedingt notwendig!

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar