Achtung! Trickdiebinnen in Dresden-Mockritz unterwegs

Die Dresdner Polizei warnt vor Trickdiebinnen, welche gestern Senioren in Dresden-Mockritz bestohlen haben. +++

Gegen 11.15 Uhr hatte sich eine Frau an der Boderitzer Straße Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus verschafft. Im Treppenhaus sprach sie eine 85-Jährige Bewohnerin an und bat um einen Briefumschlag. Sie wolle anderen Hausbewohner Geld hinterlegen. Die Seniorin ging in ihre Wohnung und suchte nach einem Umschlag. Dies nutzte die Unbekannte aus. Sie folgte ihr und lenkte sie ab. Als die Seniorin die Frau aufforderte ihre Wohnung zu verlassen, bemerkte sie, dass sich eine Komplizin im Flur der Wohnung aufhielt. Erst am Nachmittag stellte die 85-Jährige fest, dass ihr Portmonee mit Bargeld, Geldkarten und Ausweisen gestohlen wurde.

Am Nachmittag wurde ein 78-Jähriger ebenfalls Opfer von Trickdiebinnen. Im Treppenaufgang seines Hauses an der Landsberger Straße bat ihn eine Frau die Toilette benutzen zu dürfen. Der hilfsbereite Senior ließ die Unbekannte in seine Wohnung. Während sie ins Bad ging, verschaffte sich eine weitere Frau Zutritt zur Wohnung. Erst nachdem die Frauen wieder gegangen waren, bemerkte der Dresdner, dass aus seinem Nachtschrank eine Schreckschusspistole gestohlen wurde. 

Die Frauen wurden als 20 bis 35 Jahre alt beschrieben. Eine von ihnen ist etwa 160 cm groß und kräftig mit südländischem Aussehen. Sie hatte kurze dunkle Haare. Ihre Komplizin ist jünger, etwas größer und von schlanker Gestalt. Sie hatte blonde lange Haare zum Zopf gebunden. Beide sprachen deutsch mit Akzent. 

Die Dresdner Polizei warnt abermals vor Trickdieben!Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu!Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei!

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!