ACHTUNG Tunnelsperrung: Verkehrsbehinderungen an der A17 bei Dresden

In der Nacht von Samstag zu Sonntag (20 bis 5 Uhr) ist die Tunnelkette an der A17 bei Dresden aufgrund von Kontrollen der Stromversorgung gesperrt. Umleitung des Verkehrs zwischen Südvorstadt und Gorbitz durch die Stadt. +++

Die Tunnelkette entlang der A17 südlich von Dresden muss in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag, 20./21. Februar, von 20 bis 5 Uhr, voll gesperrt werden.

Der komplette Verkehr zwischen den Anschlussstellen Südvorstadt und Gorbitz wird dann durch die Stadt geleitet. Das Vorhaben ist mit dem Dresdner Straßen- und Tiefbauamt abgestimmt. Um Staus zu verhindern, werden die innerstädtischen Ampelanlagen möglichst „auf Durchzug“ geschaltet.

Begründung:
Im Rahmen des laufenden Unterhalts wurde eine Fehlfunktion der Unterbrechungsfreien Stromversorgung festgestellt. Um ungestört nach dem Fehler suchen zu können, muss eine Spezialfirma mit aufwendiger Messtechnik in die Tunnel gehen und diverse Schaltungen vornehmen. Dazu ist Verkehrsfreiheit in beiden Fahrtrichtungen notwendig.

Was kann passieren?
Die Tunnelkette an der A17 ist ein Hightech-Betrieb mit zahlreichen Sensoren. Der Betrieb ist so programmiert, dass er bei Meldungen wie beispielsweise einem Feuer in einer der Röhren automatisch die Zufahrten sperrt. Bevor diese Automatik wegen einer bloßen elektrischen Fehlfunktion anspringt und ein Verkehrschaos produziert, geht das Autobahnamt der Sache so schnell wie möglich nach. Dazu wird die verkehrsarme Zeit am Wochenende genutzt.

Quelle: Autobahnamt Sachsen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar