ADAC: Erste große Weihnachtsreisewelle am Donnerstag erwartet

Die erste Reisewelle für das Weihnachtsfest beginnt am 23. Dezember nach Schulschluss. Ab dann gibt es in allen Bundesländern Ferien. Der Heiligabend am Freitag bleibt dagegen nach Meinung der Experten weitgehend staufrei. Welche Autobahnen am stärksten betroffen sein werden, erfahren Sie hier:

Am ersten Weihnachtsfeiertag am Samstag startet dann die nächsten Urlauber-Welle, so der ADAC. Am Sonntag, dem zweiten Weihnachtsfeiertag, ist bereits wieder mit lebhaftem Rückreiseverkehr zu rechnen.

Folgende Verbindungen werden laut ADAC am stärksten betroffen sein:
A 1 / A 7 Großraum Hamburg
A 1 Bremen – Dortmund – Köln
A 2 Dortmund – Hannover
A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg
A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A 7 Hannover – Würzburg – Füssen
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A 9 Berlin – Nürnberg – München
A 10 Berliner Ring
A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
A 81 Stuttgart – Singen
A 93 Inntaldreieck – Kufstein
A 95 München – Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München