ADFC fordert Konsequenzen aus tödlichem Unfall

Dresden - Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club, kurz ADFC, lädt am Donnerstag auf der St. Petersburger Straße in Dresden zu einer Rad-Demonstration ein. Hintergrund ist der tödliche Unfall einer Radfahrerin am 13. August an dieser Stelle. Im Zuge dessen bemängelt der ADFC die schmalen Streifen für Fahrradfahrer.

Der Verein fordert eine Umstrukturierung der Fahrradstreifen. Die Parkplätze sollen wegfallen und ein Grünstreifen soll die Radler von den Fahrzeugen trennen.

Die Demonstration startet um 8:30 Uhr auf der St. Petersburger Straße.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Artikel erstellt von: Franziska Wöllner