ADFC kritisiert Baustellenregelung am Straßburger Platz

Durch den Bau des Einkaufszentrums am Straßburger Platz in Dresden werden Radfahrer auf einen Zickzackkurs gezwungen. Der ADFC hat sich diese Situation mal näher angeschaut.

Dresden Fernsehen hat im Dresdner Rathaus nachgefragt, wie es mit dieser Situation weitergehen soll. Schriftlich kam diese Antwort aus dem Straßen- und Tiefbauamt:

„Es handelt sich um eine baustellenbedingte Wegeführung, die offenbar vom Bauherrn angelegt worden ist. Wir stimmen mit der Feststellung des ADFC überein, dass sie nicht ideal ist. Das Straßen- und Tiefbauamt erwägt daher eine kleine Baumaßnahme zur Umlegung der Einmündung. Auch diese als bautstellenbedingtes Provisorium. Zukünftig verläuft die Hauptradroute über die neue Canalettostraße.“

Es besteht also Hoffnung auf Besserung. Bequemer und vor allem sicherer soll es demnächst für Radler auch dem Dresdner Neumarkt werden.

Ab Montag werden 70 Fahrradbügel an zwölf verschiedenen Standorten aufgestellt. Bis Mitte Mai sollen die Arbeiten beendet sein. Die Baukosten betragen rund 30 000 Euro.