Adventssonntage: Shoppen oder nicht Shoppen?

Der ewige Streit zwischen Kundenservice und Ladenschluss ist wieder neu entfacht.

Im Rathaus wird heute darüber entschieden. Die Minuten vor der Sitzung gehörten den Vertretern von Handel und Gewerkschaft, die ihrem Unmut Gehör verschafften. Der Stadtrat will den Händlern heute ein Vorweihnachtsgeschenk machen. Die Abgeordneten stimmen über verkaufsoffene Sonntage im Advent ab. Freigegeben werden sollen der 7., 14. und 21. Dezember.

Interview: Alexander Achminow, CDU Fraktionsvorsitzender

Auch am 1. Sonntag nach Heilig Abend können Einkäufe erledigt werden, wenn die Stadträte ihr OK geben.

Interview: Wolfgang Lingk, FDP

Absolut dagegen ist die Gewerkschaft ver.di. Sie verteilte vor der Sitzung Protestschreiben an alle Abgeordneten. Darin fordert ver.di, maximal zwei Adventssonntage freizugeben.

Interview: Liane Kühn, Betriebsratsvorsitzende Peek & Cloppenburg

Die Entscheidung war bis Redaktionsschluss noch nicht gefallen. Die CDU Fraktion zeigt sich optimistisch.

Interview: Alexander Achminow, CDU Fraktionsvorsitzender

Also ich denke, dass wird heute beschlossen.

+++
Newsletter