Ägyptisches Museum ab sofort im Leipziger Krochhochhaus

Seit 100 Jahren können die Leipziger die Reichtümer alter Pharaonen im Ägyptischen Museum bestaunen. Bisher konnten aber nicht wirklich alle Kostbarkeiten gezeigt werden. Das ändert sich nun mit dem Umzug des Museums in das Krochhochhaus.

Über 2000 Jahre alte Schätze… Einblicke in längst vergangene Zeiten. Noch bis vor kurzem konnte man diese im Ägyptischen Museum in der Burgstraße bewundern. Jetzt zog das Museum der Universität Leipzig in das Krochhochhaus und freut sich über die neuen Möglichkeiten.

Interview: Friederike Seyfried – Ägyptisches Museum

Das Museum bietet altägyptische Geschichte zum Anfassen. Kleine Modelle, die den Aufbau eines Sarkophages erklären. Große Modelle, die die Konstruktion einer Tempelanlage verdeutlichen sollen. Sie bieten den Besuchern einen anschaulichen Einblick in die Kultur der alten Ägypter. Doch das Museum hält noch einen ganz besonders wertvollen Schatz bereit, der bisher in den Kellerräumen der Burgstraße eingelagert war.

Interview: Friederike Seyfried – Ägyptisches Museums

Am kommenden Sonntag können die Leipziger die Besitztümer von Herischef Hotep am Tag der offenen Tür bewundern. Auf über 500qm heißt es dann – 2000 Jahre alte Geschichte zum Anfassen.
Und das dürfen die Leipziger im Ägyptischen Museum diesmal wörtlich nehmen.