Ägyptisches Museum seit einem Jahr in neuem Domizil – positives Fazit

Das Ägyptische Museum der Universität Leipzig – Georg Steindorff – hat seit dem Umzug in sein neues Domizil im Kroch-Hochhaus am 27. Juni 2010 deutlich mehr Besucher angezogen als in den Jahren zuvor. +++

Kustos Dr. Dietrich Raue sagte, dass allein in diesem Jahr bis Ende Mai, auch wegen
des starken Besucherandrangs bei der Langen Nacht der Museen, etwa 9.000 Besucher aus dem In- und Ausland die Ausstellung der größten akademischen Lehrsammlung altägyptischer Kultur gesehen haben.

Im Jahr zuvor, als das Museum noch in einem Interim-Domizil in der Burgstraße mit deutlich geringerer Präsentationsfläche untergebracht war, seien im gleichen Zeitraum – ohne Beteiligung an der Langen Nacht – lediglich 1900 gezählt worden.