Änderung für Rechtsabbieger von der Budapester Straße zur Nossener Brücke in Dresden

Um die Verkehrssicherheit in diesem Bereich von Dresden zu steigern wird der dortige Grüne Pfeil durch eine Ampel ersetzt. Dadurch kann es zu Verzögerungen im stadtauswärtigen Verkehr kommen. +++

Kraftfahrer, die von der Budapester Straße kommend nach rechts abbiegen wollen zur Nossener Brücke, müssen sich ab heute auf eine Veränderung einstellen. Das Rechtsabbiegen ist nicht mehr ständig, sondern nur noch per Lichtsignal freigegeben. Das bedeutet der grüne Pfeil wird abgebaut und durch eine Lichtsignalanlage mit zwei Feldern – eines für Gelb und eines für Grün – ersetzt. Der Eingriff dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit an der als Unfallschwerpunkt ausgemachten Stelle.

Trotzdem die Freigabe des Grünsignals für Rechtsabbieger zweimal je Umlauf erfolgt, kann es zu Wartezeiten und Staus auf der rechten Spur der Budapester Straße stadtauswärts kommen. Auch Behinderungen für den Busverkehr, der hier eine Haltestelle bedient, sind möglich. Eine Verlegung der Bushaltestelle in die Chemnitzer Straße wurde zuvor geprüft und verworfen. Die Grünzeiten für den Verkehrsfluss auf der Nürnberger Straße blieben unverändert.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!