Änderung im Hochschulgesetz – Kein günstiges Semesterticket mehr?

Die Nachricht schlug bei den Chemnitzer Studenten ein wie eine Bombe: Sachsens Regierung plant eine Änderung des Hochschulgesetzes mit weitreichenden Folgen.

Dadurch ist unter anderem das günstige Semesterticket in akuter Gefahr.

Im Moment ist alles noch ganz einfach: Alle Studentinnen und Studenten sind automatisch Mitglied einer verfassten Studierendenschaft. Dafür zahlen die sie 7 Euro pro Semester. Mit dieser Solidargemeinschaft wird unter anderem das kostengünstige Semesterticket finanziert.

Dies ist jetzt akut in Gefahr. Die sächsische Landesregierung plant eine Änderung des Hochschulgesetzes. Dabei ist unter anderem vorgesehen, dass ein Austritt aus der Studierendenschaft möglich wird.

Der Studentinnenrat der TU Chemnitz befürchtet nun das viele, die das Semesterticket nicht oder kaum nutzen, austreten werden – Zum Nachteil derer, die darauf angewiesen sind.

In der Vergangenheit hatten sich an der TU Chemnitz in Umfragen knapp 50 Prozent der Studierenden gegen das solidarisch finanzierte Ticket ausgesprochen.

Interview: Bernd Hahn – Referent für Lehre&Studium TU Chemnitz

Die schleichende Auflösung der Studierendenschaft hätte auch gravierende Auswirkungen auf die Chemnitzer Verkehrsbetriebe. Derzeit erhält die CVAG mehr als eine Million Euro für das Semesterticket.

Interview: Stefan Tschök – Pressesprecher CVAG

Die Änderung des Hochschulgesetzes soll bereits Ende September durch den Landtag verabschiedet werden.

Neu soll auch das Erhebung von Langzeitstudiengebühren nach vier Semestern nach Überschreiten der Regelstudienzeit und die Abschaffung von Freiversuchen für Prüfungen sein.

Darunter zu leiden hätten vor allem Studenten und Studentinnen, die wenig Geld zur Verfügung haben.

Interview: Bernd Hahn – Referent für Lehre&Studium TU Chemnitz

Die Änderung des Hochschulgesetzes soll bereits ab Oktober dieses Jahres in Kraft treten. Ob dann die Studierenden im Sommersemester noch ein Semesterticket nutzen können, ist sehr fraglich.