Ärger über Hundehaufen

Der Sommer kommt und viele Dresdner zieht es wieder nach draußen.

Doch wenn man aus der Haustür heraus gleich in einen „Hundehaufen“ tritt, könnte einem die Freude vermiest werden.

Mit sogenannten Hundetoiletten lässt sich das Problem zwar eindämmen, die gibt es jedoch nicht überall in Dresden.

In Prohlis gibt es seit 4 Jahren diese Hundetoiletten. Die Bürgerinitiative Prohlis e.V. setzt sich erfolgreich dafür ein.

In Pieschen versucht man dagegen mit der Aktion „Pieschener Stadtteilmeister“ für Ordnung zu sorgen. Dabei gehen ABM-Beschäftigte und Bürgerpolizei gemeinsam auf Streife.

Wer erwischt wird, muss mit einer Strafe von bis zu 150 Euro rechnen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar