Ärger um Nachtflüge am Dresdner Flughafen

Der Ärger um den nächtlichen Fluglärm am Airport in Klotzsche geht weiter.

Der Petitionsausschuss hat gestern eine Anwohnerpetition zu den Nachtflügen abgelehnt.

Die Anwohner beschweren sich seit Jahren über den nächtlichen Fluglärm.
 
1996 war zwischen Stadt und Flughafen eine Vereinbarung getroffen worden das zwischen 0 und 5 Uhr nur unbedingt nötige Flüge, wie Nachtluftpost oder Ambulanzflüge gestattet sind.
 
Seit 2003 wird aber der planmäßige Flugverkehr auch in dieser Zeit abgewickelt. Der Flughafen spricht von zwei bis drei Flügen nachts- die Anwohner von bis zu sieben.
 
Hier findet Wirtschaftsentwicklung auf Kosten der Gesundheit der Menschen statt kritisierte die Grünen die Entscheidung des Ausschusses