Ärztedemo in Dresden

Unter dem Motto: „Der Funke ist übergesprungen – Wir fackeln nicht mehr lange!“ haben sich Ärzte verschiedener Kliniken aus ganz Mitteldeutschland in Dresden zu einem Fackelzug getroffen.

Mit der Aktion am Mittwochabend, wollten sie die wiederaufgenommenen Verhandlungen im Tarifkonflikt zwischen dem Marburger Bund und dem Verband kommunaler Arbeitgeber (VKA) unterstützen. Die Abschlüsse von Verdi und DBB mit dem VKA werden nicht akzeptiert. Keiner außer dem Marburger Bund sei berechtigt für die kommunalen Krankenhausärzte zu verhandeln, so die Ärztesprecher des Klinikums St. Georg. Die Ärzte kämpfen unter anderem für einen spezifischen Tarifvertrag, vernünftige Arbeitszeiten und personelle Ausstattung sowie für eine Angleichung der Gehälter in Ost und West. Neben dem Klinikum St. Georg aus Leipzig beteiligten sich unter anderem auch das Klinikum Dresden Friedrichstadt  an dem Fackelzug.

Noch Urlaub und keine Idee wohin? Wr helfen Ihnen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar