Ärztedemo in Leipzig

Rund 200 Ärzte aus dem Universitätsklinikum Dresden haben sich heute an der zentralen Großdemonstration in Leipzig beteiligt.

Damit legen zum ersten Mal auch Dresdner Ärzte ihre Arbeit nieder. Sie widersprechen dadurch einer Aussage der Klinikleitung, wonach am Universitätsklinikum kein Streikbedarf bestehe.

Die Ärtze fordern eine neue Arbeitszeitregelung und eine höhere Bezahlung.